Über 25 Jahre Väterpolitik mit uns

Im Jahr 1988 wurde der Väteraufbruch für Kinder e. V. gegründet. Dieser Aufbruch war notwendig, weil Männer und Väter von der Politik weitgehend ignoriert wurden.


Damals war von gemeinsamer Sorge in den Gesetzen noch überhaupt nichts zu finden und nur ein ehelicher Vater konnte ein "Besuchsrecht" einklagen. Die Arbeit gegen fixierte Rollen war nicht immer leicht. Aber die Kontinuität von 25 Jahren politischer Arbeit hat die Gesellschaft nachhaltig verändert.

Wir können auf viele positive Ereignisse in dieser Zeit zurückblicken. Der Dialog der Geschlechter ist erst am Anfang. Der Verein wird sich für eine vollständige Gleichstellung des Mannes in der Gesellschaft weiter engagieren. Auf der Geburtstagsfeier am 26. Oktober haben wir Rückschau gehalten und Danke gesagt. Das Jubiläum unseres Vereins wurde wir mit zahlreichen geladenen Gästen in Berlin gefeiert.

Ab 14:00 gab es die Möglichkeit der Kommunikation, Wahrnehmung und Kennenlernen. Kreisvereine und der Bundesverein haben ihre vielfältigen Aktivitäten vorgestellt. Die Vereinsarbeit kennt vielfältige Facetten, Beratungsarbeit vor Ort, bundesweitere Fachveranstaltungen, Protestaktionen ebenso wie Kinderfeste, Schulung der Mitarbeiter und Vater-Kind-Freizeitaktivitäten, wie Kanu-Touren. 

Nach der Kaffeepause haben wir unser Engagement thematisch vertieft. Es gab Gespräche mit Zeitzeugen und neu entstandene Projekte wurden vorgestellt.

Das Richter-Kabarett u.a. mit Familienrichter a.D. Jürgen Rudolph hat nach einer kleinen Stärkung den Tag mit einem humoristischen Programm abgeschlossen. Dieser Jubiläums-Seiten bieten einen kleinen Rückblick auf unser Fest.