< Vorheriger Artikel
Dienstag, 29. August 2017 Deutschlandfunk
Studie

Kinder zementieren traditionelle Rollenverteilung von Mann und Frau

Sobald Paare Kinder haben, verändert sich die Rollenverteilung von Mann und Frau.

Das ist das Ergebnis einer Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB). Eltern wenden demnach insgesamt 63 Stunden pro Woche für bezahlte und unbezahlte Arbeit auf. Mit der Geburt des ersten Kindes sind für Frauen 51 Stunden davon unbezahlte Arbeiten wie Betreuung und Tätigkeiten im Haushalt. Ihr berufliches Engagement beträgt dann im Schnitt nur noch zwölf Wochenstunden. Väter wiederum sind für die Sicherung des Lebensunterhalts veranwortlich, arbeiten im Durchschnitt 31 Stunden pro Woche bezahlt. 32 Stunden wenden sie der Studie zufolge für unbezahlte Tätigkeiten wie Kinder, Haushalt, Bildung und Pendeln auf.

weiterlesen